Skip to main content

Passen Kokosnüsse und Detox zusammen?

Was genau bedeutet Detox überhaupt? Detox ist eine Abkürzung des englischen Begriffes „detoxify“ oder „detoxification“ und heißt übersetzt „Entgiften“.

Durch die vielen Schadstoffe, denen wir Tag täglich ausgesetzt sind, kann es zu einer Vergiftung und/oder Übersäuberung im menschlichen Organismus kommen. Ausdünstungen aus Teppichen oder PVC Böden sowie Pestizide auf unseren Nahrungsmitteln, aber auch Alkohol und Nikotin, setzen unserem Organismus heftig zu.

Normalerweise ist der Körper selbst in der Lage, sich zu entgiften, dennoch kann bei diesen übermäßigen Einflüssen unser Stoffwechsel aus dem Gleichgewicht geraten und es ist dringend Hilfe angezeigt.

Die Folgen von einer „Vergiftung“ können sein: Antriebslosigkeit, Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen, Magen-Darmprobleme, Hautreizungen und vieles mehr.

Gerade das Kokoswasser hat eine extrem entgiftende Wirkung. Es reinigt die Nieren, es hilft beim Entgiften von Schwermetallen (Quecksilber, das häufig durch Amalgam  freigesetzt wird). Seine Inhaltsstoffe sind beispielweise wichtige Spurenelemente wie, Zink und Selen, viel Kalium, Vitamin C, B2 und B6, die Aminosäuren Arginin, Cystin und Serin.

Sie alle tragen zur Entgiftung maßgeblich bei und sorgen gleichzeitig dafür, dass der Körper im Gleichgewicht bleibt.

Fazit: Kokosnüsse und Kokoswasser allein sind schon in höchstem Maße entgiftend, so dass man durchaus sagen kann, dass Kokoswasser Detox-Wirkung hat. Dennoch kann man sie zusätzlich gut mit anderen natürlichen Detox-Produkten kombinieren.

Quelle:

http://www.horusmedia.de/2009-kokoswasser/kokoswasser.php


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *